Seid ohne Frcht!!!

hallo und guten morgen ja guten morgen! ich meine es nicht zynisch!

das ware gesicht wurde nun gezeigt. nun gibt es weder ein zurück noch ein halt für diese menschlichen kreaturen. macht euch gefaßt auf einen harten winter und der wird sehr lange werden! da sie aus steuergeld bezahlte polizei auf unsere mitbürger, auf uns, gehetzt haben, ist ab sofort jede steuerzahlung zu verweigern, die bahn hat auch jeden anspruch auf die bezahlung ihrer immer mieser werdenden dienstleistung verloren, genau, wie jedes andere unternehmen, welches sich subventionieren (korumpieren läßt).

nehmt dieses blutgeld nicht mehr an und verweigert den dienst für diese sklaventreiber und menschenverachter, deren götter mamon heißt, gier, maßlosigkeit und macht. für die christen unter uns: sie haben gestern gegen die gebote gottes ganz deutlich und mit vorsatz gehandelt. für die anderen religionen ist das sicher genauso sie haben sich ganz offen zu satanischem tun bekannt. es sollte nun endlich klar sein, daß, wenn man ihnen folgt, das verderben die ernte sein wird, die man zu erwarten hat.
sie werden nun das feuer weiter anheizen und alle friedfertigen dort opfern um ihrem geist futter zu geben.

wendet euch ab und verweigert den dienst, denn es zählt nur ein gesetz auf der welt und das ist die LIEBE! ich hoffe der richter dieser menschen wird gnädig sein. aber es wird ganz sicher ein hartes gerechtes gericht sein, was dort das urteil fällen wird! wandelt euren zorn – der berechtigt ist – in güte und helft euch gegenseitig.
nehmt euch an die hand und zeigt diesen machtversessenen mamonanbetern, was ein mensch vermag.
gedenkt der bäume, die heute nacht gefallen sind. sie sind eine neue unütze narbe in der haut der natur. auch diese wird sich wehren!
gedenkt der natur, denn sie ist es, die uns nährt und wärmt. sie wird es euch danken! die natur ist unsere heimat, nicht das häuschen, der garten mit zaun oder das auto oder die firma…
die heimat ist dort, wo bäume und büsche stehen, flüsse fließen und wir geborgen sind. sie ist auch dort, wo wir von unseren brüdern und schwestern herzlich empfangen werden.
denkt daran, daß ein bruder auch dunkle haut haben kann oder anders leben oder anders sprechen.

wir sind alle menschen und alle geschöpfe des selben gottes.
wie dieser auch immer genannt wird adonai, allah, manitou oder jehowa. das ist völlig gleich!

seid friefertig und habt liebe im herzen. dann stehen wir das gemeinsam durch, was nun folgen wird.

WIR haben es ja lange vorhersehen können. es war die letzten monate sehr deutlich zu sehen und nun haben sie in der ganzen welt das feuer angesteckt, auch wieder in unserem land!

laßt uns der welt da draussen zeigen, daß wir erwacht sind und stellt euch geschlossen aber friedlich in den weg!
sagt NEIN – es reicht!!!
ihr werdet grosse drangsal erfahren aber fürchtet euch nicht, denn es steht überall geschrieben: glücklich sind die friedfertigen. ja sogar, daß wir keine furcht haben sollen!
jetzt ist alles was unser weltlicher herr fordert eine verletzung des willen des schöpfers.

denkt an die regeln der ethik und verweigert euch dem sinnlosen zerstören und dem peinigen der mitmenschen.
ich hoffe, ich habe niemanden vergessen anzusprechen und wenn doch, dann möge mir dieser dies nachsehen. ich bin auch nur ein mensch und mache fehler. aber ich will lernen!

egal, wie sie es nun drehen und wenden: das war eindeutig ein angriff auf die friedlichen bürger des landes, die freidlich aber bestimmt nein sagten! das ist nicht demokratisch und nicht menschlich! das war menschenunwürdig!

bleibt zu hause und verweigert den konsum! sucht euch eure freunde zusammen und organisiert euch!
denkt wieder selber und tragt die verantwortung für euch selber!
werdet eigenständige menschen!!!

wer weiter sklave bleibt, wird von ihnen den wilden tieren vorgeworfen werden. dies haben sie gestern bewiesen!

angst ist keine ausrede mehr: denn unvermeidliches kann man mit angst nicht abwehren! es geht nur durch entschlossenes handeln.
es nützt nichts den kopf in den sand zu stecken, wie der strausz oder starr vor der schlange zu sitzen, wie ein kaninchen!

handelt und seid mutig!

habt endlich wieder einen grund, stolz zu sein, daß ihr menschen seid! werdet nicht hochmütig dabei und helft den schwachen! nehmt sie an die hand!

alle zusammen sind WIR eine grosse macht!

das ist es wovor sie sich fürchten!!! seid tapfer, mutig und entschlossen!!!

seid ohne furcht!

wir werden hilfe bekommen.

gruß aus der burg
stefan

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s